Hochzeitsversicherung

Für den schönsten Tag im Leben wird oft ziemlich viel Geld ausgegeben. Muss das Fest abgesagt oder verschoben werden, kann das euer Budget ganz schön auf den Kopf stellen. Darum gibt es eine Hochzeitsversicherung. Diese schützt vor den finanziellen Folgen einer ausgefallenen oder verschobenen Hochzeit. ABER: Lohnt sich diese wirklich? Eines ist schon mal sicher: Für die Versicherungsanbieter schon. Aber für uns?

Was spricht dagegen? 
Fakt ist: Versicherungsdienstleister bieten nur Versicherungen an, welche für sie nicht nur all ihre Kosten decken (Administration, Werbung,…), sondern zusätzlich auch noch Gewinn für sie abwerfen. Nebst den Schadenfällen werden mit den Prämien also auch noch alle Ausgaben & Gewinne der Versicherung finanziert. Daraus folgt zwangsläufig die Tatsache, dass Versicherungen also immer für so gut wie alle Versicherungsnehmer meistens ein Totalverlustgeschäft sind. Gleich wie beim Glücksspiel, profitiert praktisch niemand von einer Versicherung.

Was spricht dafür?
Hochzeitsversicherungen haben für manche Personen und Situationen natürlich trotzdem ihre Berechtigung und sind für diese empfehlenswert. Ist die Hochzeitsversicherung etwas für euch? Macht den Test mit Hilfe unseres „Entscheidungsbaums“!

Hochzeitsversicherung-pro-contra

Übrigens ist dieser Test in leicht angepasster Form auch für viele andere Arten von Versicherungen (z.B. Hausratsversicherung, Reiseversicherung, Vollkaskoversicherung, Mietzinsdepotversicherung, …) als Entscheidungshilfe anwendbar.

Weitere Informationen
Ganz generell gilt: Wenn man alle verzichtbaren (siehe Entscheidungsbaum oben) Versicherungen kündet oder gar nicht erst abschliesst, spart man sehr viel Geld und kann sich dementsprechend mehr leisten. Desto mehr finanzielle Mittel man auf der Seite hat, desto mehr Versicherungen werden überflüssig, weil man im Schadenfall nicht mehr gleich in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Und daraus folgen dann wieder tiefere Ausgaben, mehr Geld zur Verfügung (falls man es nicht gleich anderwertig wieder ausgibt), weniger benötigte Versicherungen,… sozusagen ein positiver Teufelskreis.

Eine einzige Versicherungen ist in der Schweiz für alle obligatorisch (die Krankenkasse), einige nur für bestimmte Personen (Autohaftpflicht, Gebäudeversicherung,…), und andere sind zwar freiwillig, aber bleiben trotzdem für praktisch alle absolut unverzichtbar; vor allem die Haftpflichtversicherung. Man müsste schon gleich die ganze Versicherungssumme (bis zu 10 Millionen) flüssig haben, um sich diese essentielle Versicherung sparen zu können.

*Spezifische Gründe für eine Hochzeitsversicherung
Folgende Gegebenheiten sprechen für ein erhöhtes Risiko einer Absage des Festes, und können somit eine Hochzeitsversicherung sinnvoll machen:
- Braut oder Bräutigam sind allgemein sehr häufig krank
- Brautpaar oder weitere Personen, ohne welche das Fest nicht stattfinden wird (z.B. Eltern) weilen bis unmittelbar vor der Hochzeit im Ausland (Risiko einer Flugabsage)
- unberechenbare Berufe, welche beispielsweise einen zwingenden plötzlichen Einsatz erfordern können (z.B. Geheimagent, Bundesrat,…;-)
- kriselnde Beziehung (wobei man sich dann so wie so fragen sollte, ob die Hochzeit nicht zumindest verschoben werden sollte…)

Nicht automatisch für eine Hochzeitsversicherung spricht eine teure Hochzeit, da meistens so wie so nur die ersten 20‘000 Franken versichert sind.

Was versichern Hochzeitsversicherungen?
Dies ist je nach Versicherung sehr unterschiedlich. Folgendes kann beispielsweise versicherbar sein:
- Krankheit/Unfall Brautpaar, direkte Angehörige wie Eltern und Geschwister, Trauzeugen,…
- Braut, Bräutigam oder wichtige Personen können nicht anreisen (z.B. Ausfall Flug)
- Wetter
- Unerwartete Trennung Brautpaar
- Schwangerschaft Braut
- Lokalität fällt aus (z.B. wegen Feuer, Hochwasser,…)
- verlorene Vorauszahlungen an Anbieter (z.B. Konkurs Catering-Service)
- Ausfall eines Anbieters (z.B. versehentliche Überbuchung Fotograf)
- schwerer Eigentumsschaden Braut oder Bräutigam (z.B. Hochwasser)
- Verlust oder Nichtlieferung wichtiger Bestellungen (z.B. Trauringe, Hochzeitskleid, …)

Was kostet eine Hochzeitsversicherung?
Beispiel Zürich Versicherung: CHF 76. Versicherungssumme: CHF 20‘000

Was sicherlich keinen Sinn macht, ist, sich die Hochzeitsversicherung einfach schenken zu lassen im Glauben, sie sei somit ja gratis. Denn: Die schenkende Person würde euch ja ansonsten etwas anderes schenken, worauf ihr nun aber verzichten müsst…

Dieser Test sowie die Ratschläge sind nur Entscheidungshilfen, ob eine Versicherung sinnvoll sein könnte oder nicht. VW Bus Bern haftet in keiner Weise für enstandene Schäden, wenn Hochzeiten abgesagt werden müssen. Jede Person ist selber für die Entscheidung für oder gegen eine Hochzeitsversicherung verantwortlich. Bei einem Ausfall des Hochzeitsfestes ohne Versicherung droht ein Teil- oder Totalverlust, aber auch mit Versicherung droht in ungedeckten Fällen ebenfalls ein Teil- oder Totalverlust.